Allgemeines

Folgen Sie einfach den 6 Schritten der Bewerbung. Nutzen Sie für Ihre Planung auch die Checkliste mit wichtigen Hinweisen zu jedem Schritt.

In der Regel können Sie sich für mehrere Studiengänge an der gleichen Hochschule bewerben. In My assist erstellen Sie dann für jeden Studiengang einen eigenen Antrag.

Aber: Die Hochschule kann die Anzahl pro Semester begrenzen. Erkundigen Sie sich am besten direkt bei Ihrer Wunsch-Hochschule, für wie viele Studiengänge Sie sich gleichzeitig bewerben können.

Ja. Allerdings benötigen wir eine Vollmacht von Ihnen. Erst dann können andere Personen für Sie Dokumente unterschreiben, Studienwünsche einreichen oder bereits eingereichte Bewerbungen zurückziehen.

Die Vollmacht muss auf Deutsch oder Englisch verfasst und von Ihnen unterschrieben sein. Sie gilt so lange, bis Sie die Vollmacht selbst schriftlich widerrufen.

Gerne können Sie die unten stehende Muster-Vollmacht nutzen. Unterschreiben Sie die Vollmacht und senden Sie uns diese per Post oder Fax. Sie können die Vollmacht auch einfach in Ihrem My assist Account hochladen.

  • Muster-Vollmacht

    Mit dieser Vollmacht erlauben Sie der bevollmächtigten Person, bei uni-assist umfassende Auskünfte zu Ihren Bewerbungen einzuholen. Die Person darf außerdem in Ihrem Namen handeln. Zum Beispiel darf sie Bewerbungsanträge unterschreiben, neue Studienwünsche einreichen oder bereits eingereichte Bewerbungen zurückziehen.

    22 KB 07.12.2017 pdf

Fristen & Bearbeitungszeit

Das kommt auf Ihren Studienwunsch an und eventuell auch auf Ihr Herkunftsland.

Jede Hochschule hat festgelegte Bewerbungszeiträume und Bewerbungsfristen. Diese Fristen gelten für Ihre Bewerbung über uni-assist. Die genauen Fristen für Ihren Studienwunsch erfahren Sie direkt an Ihrer Wunsch-Hochschule.

Detaillierte Informationen und Tipps zu Fristen:

Fristen und Bearbeitungszeit

Sobald Ihre Wunsch-Hochschule das Studienangebot in My assist freigegeben hat.

Jede Hochschule hat festgelegte Bewerbungszeiträume und Bewerbungsfristen. Informationen dazu finden Sie direkt auf den Webseiten der Hochschulen.

Wir empfehlen: Bewerben Sie sich so früh wie möglich, mindestens 8 Wochen vor Ende der Bewerbungsfrist. Dann können Sie fehlende Dokumente noch rechtzeitig nachreichen.

Beantragen Sie eine VPD (Vorprüfungsdokumentation)? Dann planen Sie noch mehr Zeit ein für Ihren Antrag. Denn mit der VPD müssen Sie sich in der Regel noch direkt an der Hochschule bewerben.

Detaillierte Informationen:

Fristen und Bearbeitungszeit

In der Regel erhalten Sie Ihr Prüfergebnis in 4 bis 6 Wochen – gerechnet ab dem Tag, an dem wir Ihre Bewerbung und Ihre Zahlung erhalten haben. Wir prüfen alle eingehenden Bewerbungen in der Reihenfolge ihres Eingangs.

Wir informieren Sie per E-Mail, sobald das Prüfergebnis in Ihrem My assist Account unter „Mein Postfach“ verfügbar ist. Dann erfahren Sie, ob Ihre Bewerbung vollständig ist. Denn erst bei der Prüfung Ihrer Bewerbung können wir das feststellen.

Wichtig: Wenn Ihre Bewerbung unvollständig ist, listen wir auf, was fehlt oder was in der falschen Form vorliegt. Fehlende Dokumente können Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist nachreichen.

Mehr Informationen:

Alle notwendigen Dokumente müssen vor dem Ende der Bewerbungsfrist vollständig und in der richtigen Form bei uni-assist angekommen sein. Auch den Online-Antrag müssen Sie innerhalb der Bewerbungsfrist bezahlen und einreichen.

Wenn etwas fehlt oder Ihre Dokumente nicht rechtzeitig bei uns eintreffen, sind die Voraussetzungen nicht erfüllt. Wir können Ihre Bewerbung dann nicht an die Hochschule weiterleiten.

Beantragen Sie eine VPD (Vorprüfungsdokumentation)? Dann planen Sie ausreichend Zeit ein für Ihren Antrag. Denn mit der VPD müssen Sie sich noch direkt an der Hochschule bewerben.

Wichtig ist, dass Ihre Bewerbung vollständig bis zum Ende der Bewerbungsfrist bei uni-assist eingegangen sein muss.

uni-assist bearbeitet Ihre Bewerbung auch, wenn die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen ist. Dazu haben wir mit den Hochschulen eigene Fristen vereinbart.

Die Hochschulen starten ihre Auswahlverfahren in der Regel erst, wenn uni-assist alle Bewerbungen bearbeitet hat, die vor dem Ende der Bewerbungsfrist und vollständig eingegangen sind.

Beantragen Sie eine VPD (Vorprüfungsdokumentation)? Dann planen Sie mehr Zeit ein für Ihren Antrag. Denn mit der VPD müssen Sie sich in der Regel noch direkt an der Hochschule bewerben. Die oben genannte Vereinbarung gilt nicht für das VPD-Verfahren.

Nein. Wir behandeln alle Bewerber*innen gleich. Deshalb können wir keine Bewerbung vorziehen.

Wir empfehlen Ihnen: Bewerben Sie sich so früh wie möglich. Fragen Sie auch bei der Botschaft nach. Mit einem positiven Prüfergebnis von uni-assist können Sie an vielen deutschen Botschaften schon ein Studienbewerber-Visum beantragen.

Sonder-Verfahren: VPD (Vorprüfungsdokumentation)

Das erfahren Sie über unsere Datenbank: uni-assist Hochschulen.

Wenn für Ihre Wunsch-Hochschule das VPD-Verfahren gilt, sehen Sie einen Hinweis auf das VPD-Verfahren unter der Adresse der Hochschule.

Wenn Sie eine VPD beantragen, nutzen Sie My assist.

Prüfen Sie hier, ob Ihre Wunsch-Hochschule eine reine Online-Bewerbung ermöglicht. Falls ja, reichen Sie alle erforderlichen Dokumente als Upload ein. Ihre Wunsch-Hochschule verlangt amtlich beglaubigte Kopien? Dann schicken Sie uns diese per Post.

Planen Sie ausreichend Zeit ein für Ihren Antrag. Denn mit der VPD müssen Sie sich in der Regel noch direkt an der Hochschule bewerben.

Detaillierte Informationen und Checkliste:

Vorprüfungsdokumentation (VPD)

Sonder-Verfahren: hochschulstart.de (DoSV)

Über hochschulstart.de koordinieren Hochschulen ihre Bewerbungen für bestimmte Studiengänge über eine zentrale Datenbank der Stiftung für Hochschulzulassung (SfH).

Ob ihr Wunsch-Studiengang im Verfahren von hochschulstart.de (DoSV) angeboten wird, erfahren Sie direkt bei der Hochschule und auf der Website hochschulstart.de.

Wenn Ihr Wunsch-Studiengang am Verfahren von hochschulstart.de (DoSV) teilnimmt, sehen Sie auch einen Hinweis in My assist, sobald Sie dort den Antrag anlegen.

Bei einer Bewerbung für DoSV-Studiengänge müssen Sie in My assist eine persönliche Identifikationsnummer angeben, die Sie vorher bei hochschulstart.de erhalten. Hierzu registrieren Sie sich bei dosv.hochschulstart.de. Die Identifikationsnummer besteht aus zwei Teilen:

  • BID (Bewerber-ID) und
  • BAN (Bewerber-Authentifizierungs-Nummer).

Ohne korrekte Angabe von BID und BAN können wir Ihre Bewerbung nicht an die Hochschulen weiterleiten.

Detaillierte Informationen und Checkliste:

Verfahren von hochschulstart.de (DoSV)

Nochmals bewerben

Wir archivieren Ihre Papierdokumente bis zum Ende des Jahres, das auf den Erhalt Ihrer Papierdokumente folgt. Vorhandene Papierdokumente können wir für neue Bewerbungen wieder benutzen. Diese müssen Sie deshalb nicht noch einmal schicken.

Ein Beispiel:
  • Papierdokumente erhalten am: 10. Mai 2021
  • Aufbewahrung der Papierdokumente bis: 31. Dezember 2022

Wenn Sie in diesem Zeitraum eine neue Bewerbung übermitteln oder uns neue Papierdokumente schicken, beginnt die Aufbewahrungszeit für alle vorhandenen Papierdokumente von vorne.

Elektronische Dokumente verwenden wir bis zu 3 Kalenderjahre. In dieser Zeit müssen Sie bereits eingereichte Uploads nicht erneut hochladen. Nach Ablauf der 3 Kalenderjahre werden die elektronischen Dokumente gelöscht.

Beachten Sie aber bitte:

  • Waren Ihre Zeugnisse und Dokumente beim letzten Mal vollständig? Oder hat etwas gefehlt, haben wir etwas nachgefordert?
  • Verlangt die Hochschule dieses Mal zusätzliche Bewerbungsunterlagen?
  • Verlangt die Hochschule einen aktuellen Lebenslauf?
  • Haben Sie in der Zwischenzeit neue Zeugnisse erhalten, die für Ihre Bewerbung relevant sind?

Dann reichen Sie diese Dokumente unbedingt vor dem Ende der Bewerbungsfrist ein. Und reichen Sie für Ihre neue Bewerbung immer einen neuen Antrag ein. Nur dann sind Ihre Bewerbungsunterlagen vollständig.

Weitere wichtige Informationen:

Nochmals bewerben