Sonstige Dokumente

Hier erfahren Sie, was bei sonstigen Dokumenten zu beachten ist.

Hinweise
  • In der Regel reicht es, sonstige Dokumente als unbeglaubigte Kopien einzureichen. Sie können diese ganz einfach im Online-Portal hochladen. 
  • Informieren Sie sich bei Ihrer Wunsch-Hochschule, welche Dokumente sie benötigen.
  • Sie müssen jedes Dokument nur einmal einreichen. Auch wenn Sie sich damit an mehreren Hochschulen bewerben wollen.

Einige Hochschulen verlangen einen lückenlosen Lebenslauf - aktuell bis zum Tag der Antragstellung: Listen Sie auf, was Sie bis jetzt gemacht haben. Beginnen Sie mit Ihrer Schulzeit.

Lassen Sie keinen Zeitabschnitt aus. Wenn Sie eine Zeit lang nicht immatrikuliert waren oder nicht gearbeitet haben, schreiben Sie für diesen Zeitabschnitt „keine besondere Aktivität/ nicht studiert“.

Nennen Sie den Namen Ihrer Wunsch-Hochschule und des Studiengangs gut sichtbar (fett gedruckt) ganz oben in Ihrem Motivationsschreiben. Sonst können wir Ihr Motivationsschreiben nicht der richtigen Hochschule zuordnen.

Manchmal verlangen Hochschulen Empfehlungsschreiben von Ihren bisherigen Professor/innen oder Dozent/innen.

Die Kopie Ihres Passes muss nur die Seite mit Ihrem Foto und Ihren persönlichen Daten enthalten. Die Kopie muss nicht beglaubigt sein.

Manchmal verlangen Hochschulen ein Foto. Es muss nicht unbedingt ein Passfoto sein. Auch ein möglichst kleines Porträt-Foto von Ihnen genügt. Ein einziges Exemplar reicht aus, und das Foto kann eine unbeglaubigte Kopie sein.

Wenn Sie Ihren Namen geändert haben – zum Beispiel durch Heirat: Legen Sie Ihrer Bewerbung eine Bescheinigung über Ihre Namensänderung bei. Das erklärt, warum auf Ihren Zeugnissen ein anderer Name steht.

Wenn Sie bereits in Deutschland studiert haben, oder an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind, reichen Sie bitte Folgendes ein:

Wichtig: Es kann sein, dass Sie eine Exmatrikulations-Bescheinigung einreichen müssen – auch wenn Sie Ihr Studium schon abgeschlossen haben.

Einige Hochschulen verlangen einen Nachweis über Praktika oder Berufserfahrung. In der Regel können Sie Praktikumsnachweise und Arbeitszeugnisse als unbeglaubigte Kopien einreichen. Sie sollten zusätzlich eine unbeglaubigte Kopie einer vereidigten Übersetzung einreichen, falls die Nachweise nicht auf Deutsch oder Englisch verfasst sind.

uni-assist verfügt über eine Schnittstelle zu g.a.s.t. Wenn Sie Angaben zum TestAS im uni-assist Online-Portal machen, können wir Ihre TestAS-Ergebnisse bei g.a.s.t. abrufen.

GMAT und GRE sind spezielle Tests, die vor allem für wirtschaftlich orientierte Fächer immer wichtiger werden.

Fragen Sie die Hochschule, ob Sie ein gedrucktes Portfolio oder eine CD einreichen müssen. Meistens müssen Sie Portfolio und Entwurfsmappen direkt an der Hochschule einreichen.

Manchmal müssen Sie für Ihren Studienwunsch nachweisen, dass Sie körperlich geeignet sind. Das ist besonders bei sportmedizinischen Fächern wichtig. Fragen Sie die Hochschule, welche Atteste benötigt werden und welche Fachärztin oder Facharzt Ihnen das geforderte Attest ausstellen darf.

Vor allem bei künstlerischen Fächern müssen Sie oft Ihre Eignung nachweisen. Das geschieht meist durch eine Eignungsprüfung, die Sie in der Regel vor Ihrer Bewerbung an der Hochschule ablegen.


Sie haben alle Dokumente zusammen und die notwendigen Übersetzungen und Beglaubigungen besorgt?

Weiter geht’s mit dem nächsten Schritt.

Online bewerben