Sonderstudienprogramme einrichten

Hochschulen nutzen verstärkt die Möglichkeit, Geflüchteten vor der Aufnahme des regulären Studiums über gezielte propädeutische Maßnahmen den Weg in die Hochschule zu erleichtern. Für diese Programme wünschen sich Hochschulen jedoch ebenfalls eine frühzeitige Feststellung der Hochschulzugangsberechtigung, damit der Übergang ins Fachstudium reibungslos geschehen kann.

Zu diesem Zweck bietet uni-assist den Hochschulen die Möglichkeit, neben den regulären Studiengängen mit festen Fristen und Zugangsvoraussetzungen sogenannte „Sonderstudienprogramme“ für eine frühzeitige HZB-Prüfung einzurichten. Hinter diesen Sonderstudienprogrammen können sich z. B. Deutschkurse oder Propädeutika für die Zielgruppe verbergen.

Die Vorteile

  • Über die Sonderstudienprogramme vereinfachen Hochschulen die HZB-Prüfung für ihre Wunschkandidaten
  • Hochschulen können Personen, die sich initiativ auf Sonderstudienprogramme bewerben, gezielt beraten und in passenden Studienprogrammen platzieren
  • Fristen, Sprachanforderungen und weitere Kriterien werden von den Hochschulen individuell festgelegt

Auf Wunsch kann - unabhängig von den regulären Fristen und sonstigen Kriterien – ausschließlich die Hochschulzugangsberechtigung geprüft werden!

Ein Sonderstudienprogramm für Ihre Hochschule einrichten

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und beschreiben Ihre Wünsche für ein Sonderstudienprogramm.

Unter Kontakt und Kooperationen finden Sie die passenden Ansprechpartner.