•     •     •     •     •   Impressum

Das DoSV-Verfahren


 

Link zum uni-assist Online-Portal für Studienbewerber

 


 

Was ist das DoSV-Verfahren?

 

 

Die Hochschulen können Bewerbungen für zulassungsbeschränkte Studiengänge über das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV) der Stiftung für Hochschulzulassung koordinieren lassen. Mit diesem Verfahren soll die Vergabe von begehrten Studienplätzen schneller, besser und transparenter organisiert werden: Jeder Studienbewerber kann sich in einer zentralen Datenbank online über den Stand seiner Bewerbungen informieren und Zulassungsangebote erhalten. Nimmt er ein Zulassungsangebot an, werden seine übrigen Zulassungsangebote automatisch deaktiviert und die Studienplätze können sofort an andere Studienbewerber vergeben werden. Damit soll sichergestellt werden, dass keine Studienplätze unbesetzt bleiben, obwohl es qualifizierte Bewerber dafür gibt.

Ob der Studiengang, für den Sie sich bewerben möchten, im DoSV-Verfahren angeboten wird, erfahren Sie direkt bei der Hochschule und auf der Webseite www.hochschulstart.de. Das DoSV-Verfahren wird grundsätzlich nur für Bewerbungen zum ersten Fachsemester eines grundständigen Studiums (Bachelor, Diplom, Staatsexamen) durchgeführt. Jeder Bewerber darf pro Semester bis zu zwölf Bewerbungen abgeben; die Anzahl der Bewerbungen pro Hochschule kann beschränkt sein. Die teilnehmenden Hochschulen legen selbst fest, auf welchem Weg Sie sich bewerben sollen: über hochschulstart.de, direkt an der Hochschule oder über uni-assist.

Um sich für einen DoSV-Studiengang zu bewerben, müssen Studienbewerber sich zunächst auf der Webseite der Stiftung für Hochschulzulassung registrieren. Nach der Registrierung erhalten sie eine zweiteilige Identifikations-Nummer, bestehend aus BID (Bewerber-ID) und BAN (Bewerber-Authentifizierungs-Nummer). BID und BAN müssen bei jeder Bewerbung für einen DoSV-Studiengang angegeben werden.

Beachten Sie bitte unbedingt die Frist für Ihren Studienwunsch und registrieren Sie sich so früh wie möglich: Außerhalb der Bewerbungsphase gibt es keine Möglichkeit mehr, BID und BAN zu bekommen – auch die Hochschulen können in solchen Fällen keine Nachreichfristen für BID und BAN gewähren, weil diese Funktion im Portal von hochschulstart.de dann nicht mehr verfügbar ist.

Wenn Sie sich über uni-assist bewerben müssen, tun Sie das bitte ebenfalls so früh wie möglich um sicherzustellen, dass BID und BAN fristgerecht korrekt vorliegen: Bewerbungen für DoSV-Studiengänge müssen früher an die Hochschulen übermittelt werden als andere Bewerbungen und Sie haben keine Möglichkeit, BID und BAN nachträglich anzugeben oder zu korrigieren. Ohne korrekte Angabe von BID und BAN kann Ihre Bewerbung leider grundsätzlich nicht an die Hochschule weitergeleitet werden.

Wenn Sie Fragen zur Registrierung oder zu BID und BAN haben, wenden Sie sich bitte an www.hochschulstart.de. Über Anforderungen, Bewerbungsfristen und Zuständigkeiten lassen Sie sich bitte von der Hochschule informieren, an der Sie sich bewerben wollen.

 

An den Berliner Hochschulen gelten besondere Regelungen, wenn Sie sich für ein sogenanntes Zweitstudium bewerben, also schon ein Studium an einer Hochschule in der EU oder EWR abgeschlossen haben. Lassen Sie sich deshalb in diesem Fall bitte unbedingt von der Hochschule dazu beraten, bevor Sie sich bewerben.